21. Sparkassen-
Handballcup 2018

In diesem Jahr fand die 21. Auflage des renommierten Sport-Events statt. In den vier Arenen in Melsungen (Gruppe A), Eisenach (Gruppe B), und in Rotenburg a. d. Fulda (Halbfinale & Finale) drehte sich wieder alles um den rasanten Ballsport auf Spitzenniveau.

Die MT Melsungen hat den Sieg-Hattrick beim traditionellen Sparkassen-Handballcup verpasst. Die Nordhessen, die das Vorbereitungsturnier 2015 und 2017 gewonnen hatten, verloren das Endspiel gegen den Bundesligarivalen SC Magdeburg (SCM) mit 28:30 (15:14). Melsungen hatte sich am Vortag durch einen 33:30-Erfolg gegen die TSV Hannover-Burgdorf den Vorrundensieg der Gruppe A gesichert. Magdeburg holte sich dank eines 30:28 gegen den TBV Lemgo Rang eins der Gruppe B.

Den dritten Platz beim Sparkassen-Handballcup hat der SC DHfK Leipzig belegt. Die Sachsen besiegten zum Abschluss den HC Erlangen mit 29:27 (16:11).

Matthias Musche hat die Torschützenwertung des Sparkassen-Handballcups gewonnen. Der Magdeburger Linksaußen traf insgesamt 27 mal und überflügelte mit elf Toren im Finale gegen die MT Melsungen noch Erlangens Christoph Steinert, der nach seinen zehn Toren gegen Leipzig auf insgesamt 26 Turniertreffer kam. Das Podium komplettieren der Gummersbacher Pouya Norouzi und der Eisenacher Adrian Wöhler mit jeweils 20 Toren.

An insgesamt drei Tagen konnten die Zuschauer spannende und hochwertige Begegnungen in Melsungen, in Eisenach und mit einem großen Finale in Rotenburg erleben.

Die Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen bedankt sich bei allen Besuchern für die tolle Stimmung in den Hallen und wünscht allen Sportlern eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison!