Thüringer Kleinkunstpreis

Preisträger 2018: Anny Hartmann mit "NoLobby is perfect"

Der Thüringer Kleinkunstpreis versteht sich als ein reiner Publikumspreis, da die Jury nicht aus Kabarettprofis, sondern aus Mitgliedern des Fördervereins des Festivals besteht.

Der Thüringer Kleinkunstpreis wird seit 1996 jährlich unter den Teilnehmern der vergangenen Meininger Kleinkunsttage vergeben. Die Preisverleihung ist ein besonderer Glanzpunkt des Festivals. Die Preisfigur stellt den Theaterherzog Georg II. dar, schmunzelnd und satirisch verfremdet mit einer Knollen-Nase.

Das Preisgeld in Höhe von 5.555,55 Euro wird von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen und der Rhön-Rennsteig-Sparkasse gestiftet.

Die Preisverleihung an Anny Hartmann erfolgt am 25. August 2018 zur Eröffnung der 27. Meininger Kleinkunsttage in den Kammerspielen des Meiniger Theaters.

Aus der Begründung der Jury:
"Das prämierte Programm „NoLobby is perfect“ ist ihr drittes Solo. Mit diesem rundum gelungenen Abend beweist die Schnelldenkerin und Schnellsprecherin Anny Hartmann, dass man schwer überblickbare polit-ökonomische Zusammenhänge auch sehr unterhaltsam darstellen kann. Sie legt den Finger in die Wunden der „vom Markt“ gebeutelten Gesellschaftsstrukturen. Das Publikum ist dabei gefordert, denn so schnell wie Anny Hartmann denkt, spricht sie auch."


Weiterführende Links

Thüringer Kleinkunstpreis