hör-mal im Denkmal

Konzerte und Kleinkunst zum
"Tag des offenen Denkmals"

Am zweiten September-Wochenende jeden Jahres rückt der Denkmalschutz mit zahlreichen Veranstaltungen in Hessen und Thüringen in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses. 

„Hör-mal im Denkmal“ - inzwischen eine feste Größe im Kulturleben Hessens und Thüringens - bietet jährlich immer am zweiten September-Wochenende Klassik- und Kleinkunstgenuss in denkmalgeschützten Gebäuden.

Mit der Reihe unterstreicht die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen auf exemplarische Weise ihr Anliegen, „in der Fläche“ im Kulturleben verankert zu sein.  

Die Veranstaltungen finden jährlich immer in ausgewählten Baudenkmälern statt. Es kommen künstlerische Darbietungen wie klassische Musik, Kleinkunst, Kabarett, Flamenco, Jazz, Gospel und weitere Genres zur Aufführung. 

Die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen verbindet ihr Engagement im Bereich der Denkmalpflege mit dem Wunsch, das Bewusstsein für einen sachgerechten Umgang mit dem historischen Erbe zu fördern, Verantwortung zu übernehmen und die historischen Gebäude bewusst wahrzunehmen.

Darüber hinaus dienen die finanziellen Mittel für die Denkmalpflege auch der Förderung regionaler Wirtschaftskreisläufe, dem Handwerk und der Ausbildung junger Menschen.


Weiterführender Link

Informationsbrief