Geld und Haushalt

Beratungsdienst der Sparkassen-Finanzgruppe

Der Beratungsdienst Geld und Haushalt unterstützt Verbraucher mit kostenlosen Angeboten rund um das Thema private Finanzen und Haushaltsmanagement. Die wichtigsten Ziele des Beratungsdienstes sind die Verbesserung der finanziellen Gestaltungsspielräume von Privathaushalten.

Der Service von „Geld und Haushalt“ ist kostenlos und reicht von Vorträgen, Ratgebern und Broschüren bis hin zu Online-Angeboten wie dem Web-Budgetplaner und der webbasierten Budgetanalyse.

Über den Vortragsdienst von „Geld und Haushalt“ werden interessierten Bürgern aller Altersklassen regelmäßig Veranstaltungen rund um die Themen „Budget- und Finanzplanung“, „besondere Lebenslagen“ sowie Verbraucher- und Rechtsthemen angeboten. Themen, die so gut wie jede Lebenslage abdecken, können von nichtkommerziellen Veranstaltern gebucht werden und stehen bundesweit zur Verfügung. Die Angebote des Vortragsservice werden jedes Jahr von rund 1.000 sozialen Organisationen, Bildungseinrichtungen, Vereinen und Verbänden genutzt..

Auch der Ratgeberservice zeigt das generationenübergreifende Konzept von „Geld und Haushalt“. Das traditionelle Haushaltsbuch ist Grundlage für die Finanzplanung eines jeden Haushalts. Darüber hinaus werden Themen aus der Reihe Finanzwissen ebenso wie verschiedene Planungshilfen für den Alltag, wie beispielsweise der Taschengeldplaner, angeboten. Auch das Thema Umweltschutz kommt nicht zu kurz. Interessierte Bürger können kostenlos den aktuellen Ratgeber „Mein Öko-Haushaltsplaner“ über „Geld und Haushalt“ beziehen.

Die umfangreiche internetbasierte Budgetanalyse dient als Instrument für die persönliche finanzielle Standortbestimmung. Sie liefert ähnlich einer Bilanz ein detailliertes Bild der Finanzsituation und gibt konkrete Handlungsempfehlungen. Durch die Integration von Referenzbudgets erhält der Nutzer darüber hinaus einen konkreten Ausgabenvergleich mit einer Bevölkerungsgruppe, die ähnlichen Rahmenbedingungen unterliegt.

Wie man im Alltag ökologisch und ökonomisch ausbalanciert wirtschaften kann, darüber informiert der Sparratgeber von „Geld und Haushalt" auf Facebook und Twitter. Beiträge mit tagesaktuellem Bezug und saisonalen Themen zeigen Sparpotenziale für jeden Haushalt auf.

Neben den Problemen der wachsenden Überschuldung treten Themen wie die Altersvorsorge und Kosten für Ausbildung und Studium zunehmend in den Vordergrund. Erfreulich ist, dass sich verstärkt junge Leute und Familien mit den Angeboten von „Geld und Haushalt“ einen Überblick über ihre persönliche Finanzsituation verschaffen. Allein im Jahr 2012 forderten Verbraucher neben den Softwareangeboten rund 1,4 Millionen kostenlose Ratgeberbroschüren an.

Mit „Geld und Haushalt“ wird die Sparkassen-Finanzgruppe ihrer gesellschaftspolitischen Verantwortung und ihrer Verankerung in der Region gerecht: In enger Kooperation mit Vereinen, sozialen Organisationen und Einrichtungen der Erwachsenenbildung vor Ort wird alles getan, um finanzielle Bildung zu fördern. Dabei legt der Beratungsdienst „Geld und Haushalt“ großen Wert auf Neutralität: Die strikte Trennung von Bildungsangebot und Bankgeschäften ist selbstverständlich. Für dieses Bildungskonzept ist „Geld und Haushalt“ im Jahr 2012 dauerhaft als offizielle Maßnahme zur deutschen Umsetzung der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet worden.

Weiterführender Link

Geld und Haushalt

DAX
TecDAX
Dow

Verbundrating im Überblick

FITCHS+P
Langfristige Verbindlich- keitenA+A
Kurzfristige Verbindlich- keitenF1+A-1
Ausblickstabilstabil
Finanzkraft-/ Individual- ratinga+