Sport-Sponsoring

Die Sparkassen-Finanzgruppe ist mit rund 90 Millionen Euro Deutschlands größter nicht staatlicher Sportförderer Nummer 1. Die Institute und Verbundpartner sind in allen wesentlichen Bereichen des Sports engagiert – im Breitensport, Behindertensport, Spitzensport und in der Nachwuchsförderung.

Spitzensportler haben in der Gesellschaft eine Vorbildfunktion. Höchstleistungen und Erfolge im Sport bewegen und inspirieren Menschen jeden Alters über alle Grenzen hinweg.

Um zu Spitzenathleten heranzuwachsen, benötigen Sportler heute jedoch eine gezielte Förderung. Die Sparkassen-Finanzgruppe hat es sich zur Aufgabe gemacht, junge Talente langfristig, systematisch und erfolgreich zu fördern.

Ein gutes Beispiel für das Engagement im Spitzensport ist die finanzielle Unterstützung der „Eliteschulen des Sports“. Deutschlandweit gibt es derzeit 43 Schulen. In Hessen und Thüringen sind sie den Olympiastützpunkten zugeordnet. Die Eliteschulen des Sports sind besonders leistungsorientierte Verbundsysteme von Schule, Internat und Verein bzw. Verband. Ihr Ziel besteht darin, schulische Bildung und sportliche Ausbildung für junge Talente so zu koordinieren, dass keiner der beiden Bereiche vernachlässigt wird.

Durch die Verbindung von Leistungssport, Schule und Wohnen finden die Athleten optimale Bedingungen. Auch die Bereitstellung von Arbeitsplätzen eröffnen den Eliteschülern positive Perspektiven.


Verbundrating im Überblick

FITCHS+P
Langfristige Verbindlich- keitenA+A
Kurzfristige Verbindlich- keitenF1+A-1
Ausblickstabilstabil
Finanzkraft-/ Individual- ratinga+

Ansprechpartner

Diana Birkel, 069/2175-118

Ingolf Meindl, 0361/2221-123