Eliteschulen des Sports

Unterstützung für die Sportgymnasien

Die Nachwuchsförderung spielt für die Sparkassen-Finanzgruppe eine wichtige Rolle. Als Partner der Eliteschulen des Sports setzen sich die Institute für perfekte Rahmenbedingungen ein. So erreichen junge Talente sportliche Spitzenleistungen und einen qualifizierten Bildungsabschluss.

In ganz Deutschland gibt es derzeit 43 Schulen, die den Titel „Eliteschule des Sports“ tragen dürfen. In Hessen befinden sich diese Schulen in Frankfurt am Main und Willingen/Winterberg. In Thüringen sind es die Sportgymnasien in Erfurt, Jena und Oberhof, die ebenfalls diesen Titel tragen.

Die Eliteschulen sind ein wichtiges Bindeglied zwischen Schulen und Spitzensport. Junge Sporttalente erhalten hier die Möglichkeit, sich sowohl auf sportliche Höchstleistungen als auch auf einen qualifizierten Bildungsabschluss vorzubereiten. Durch die Verbindung von Leistungssport, Schule und Wohnen finden die Athleten optimale Bedingungen für ihre „Duale Karriere“.

Die Sparkassen-Finanzgruppe unterstützt die Eliteschulen seit 1997, also bereits seit der Gründung dieses bundesdeutschen Fördersystems. Damit sind die Sparkassen der erste Olympia Partner, der sich nicht nur für die aktuelle Olympiamannschaft engagiert, sondern systematisch auch zur Entwicklung und zum Aufbau des deutschen Teams beiträgt.

Dabei werden die Schulen ganz konkret gefördert. Die Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen unterstützt die jungen Sportlerinnen und Sportler auf vielfältige Art und Weise, wie zum Beispiel bei der Anschaffung von Skirollern. Mit diesen Sportgeräten kann auch im Sommer ein effektives Lauftraining für den Wintersport durchgeführt werden.

Für den Olympiastützpunkt Thüringen wurden außerdem von der Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen zwei Kleintransporter gestiftet. Damit ist eine bessere Organisation von Fahrten zwischen Trainingsstätten, Schulen und Wettkampforten gewährleistet.

Die deutsche Sparkassenorganisation ist der einzige nationale Förderer aus der Wirtschaft für dieses Projekt. Die Förderbeträge sind, wie in diesen Beispielen geschehen, zweckgebunden und werden für konkrete schulische und sportliche Maßnahmen eingesetzt.

Der Weg in die Weltspitze beginnt für viele Weltmeister und Olympiasieger in einer Eliteschule des Sports.