hr-Filmwettbewerb

Meine Ausbildung

Der Wettbewerb „Meine Ausbildung – Du führst Regie“ ruft Schülerinnen und Schüler dazu auf, ihre Träume, Wünsche, Ängste zum Thema „Meine Ausbildung“ in einem selbst gedrehten Film zu erzählen. Die Kategorie "Bester Film" ist mit 5.000 Euro dotiert und wird von der Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen gestiftet.

Sie drücken noch die Schulbank, doch ihre Filme sind schon im TV zu sehen:

Vom Montag, 11. Juli, bis Freitag, 15. Juli, zeigt das hr-fernsehen jeweils um 10.50 Uhr die 18 besten Kurzfilme von hessischen Schülern aus dem diesjährigen hr-Wettbewerb „Meine Ausbildung – Du führst Regie“.

Bereits zum achten Mal hatte der hr mit dem Wettbewerb Schüler aufgerufen, das Thema „Ausbildung“ aufzugreifen und in einem Kurzfilm zu dokumentieren – und das mit großem Erfolg: Fast 70 Schulen und Jugendprojekte aus ganz Hessen hatten sich beworben. Die besten Filme des Wettbewerbs wurden nicht nur mit Preisen von insgesamt über 15.000 Euro prämiert, sondern sie sind jetzt auch im Rahmen von „Wissen und mehr“, dem Bildungsprogramm des hr-fernsehens, zu sehen.

Die Ausstrahlung der „Meine Ausbildung“-Beiträge in der Übersicht:

Montag, 11. Juli
Berufliche Schulen, Gelnhausen, mit „Werde der, der du bist“
Adolf-Reichwein-Schule, Pohlheim, mit „Täglich grüßt die Ausbildung“
Bertha-von-Suttner-Schule, Nidderau, mit „Flüchtling ist kein Beruf!“
Schuldorf Bergstraße, Seeheim-Jugenheim, mit „Auf dem Silbertablett“
(Gewinner der Kategorie Bester Newcomer)

Dienstag, 12. Juli
Heinrich-Hoffmann-Schule, Frankfurt am Main, mit „Chaot in Nadelstreifen“
(Gewinner der Kategorie Beste Story)
Johann-Amos-Comenius-Schule, Kassel, mit „Fehlstart“
Berufliche Schulen Berta Jourdan, Frankfurt am Main (zwei Projekte) , mit „Verlier nicht den Mut“ und „Deine Sprache – Meine Ausbildung“
Erich-Kästner-Schule, Idstein, mit „Der Erbfolger“

Mittwoch, 13. Juli
August-Bebel-Schule, Offenbach am Main, mit „Mach, was in dir steckt!“
(Gewinner der Kategorie Bester Film)
Immanuel-Kant-Schule, Rüsselsheim, mit „1013345 – Deleted future“
(Gewinner des Innovationspreises)
Gymnasium Philippinum, Marburg, mit „Jeder hat eine Chance“
Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e.V. & Erich-Kästner-Schule, Darmstadt, mit „Mal gucken was geht!“

Donnerstag, 14. Juli,
Adolf-Reichwein-Schule, Marburg, mit „Segen des Schicksals“
Mittelpunktschule, Trebur, mit „Verbindung: Gut“
(Gewinner der Kategorie Beste schauspielerische Leistung)
Hessenwaldschule, Weiterstadt, mit „The Youtuber“

Freitag, 15. Juli
Friedrich-Dessauer-Schule, Limburg, mit „Aussichtslos“
Mosaikschule, Frankfurt am Main, mit „Mosaikschule – und dann?“
(Gewinner des Sonderpreises für Inklusion)

Gemeinsames Ziel ist es, mit dem Wettbewerb die Medienkompetenz der Schüler zu fördern und die Bedeutung der beruflichen Ausbildung stärker in den Fokus der Jugendlichen zu rücken.

Ausführliche Informationen zum Wettbewerb finden sich unter meineausbildung.hr.de. Unter dieser Adresse sind außerdem sowohl die Siegerfilme als auch die Preisverleihung als Video on demand zu sehen.




Foto: hr/Benjamin Knabe

Weiterführende Links

Meine Ausbildung

Alle Filme