Deutscher Gründerpreis
für Schüler

Nachwuchsgründer
an den Start!

Vier Monate Unternehmer spielen, eine fiktive Geschäftsidee erarbeiten und persönliche Stärken für die berufliche Zukunft weiterentwickeln, das bietet der Deutsche Gründerpreis für Schüler ab 16 Jahren.

In der Spielphase von Januar bis Mai entwickeln die Teilnehmer in Teams ihr eigenes fiktives Unternehnen. Anhand von neun Aufgaben konzipieren die potentiellen Gründer Unternehmenskonzepte, inklusive Businessplan und Marketingstrategie. Der Wettbewerb wird von den Initiatoren stern, Sparkassen, ZDF und Porsche ausgerichtet und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt.

Sprungbrett für die berufliche Karriere
Die Teilnahme am Gründerpreis für Schüler lohnt sich. Dafür gibt es zahlreiche Beispiele. Viele frühere Teilnehmer haben im Anschluss an den Wettbewerb Karriere in Wissenschaft und Wirtschaft gemacht. Ob Harvard-Student, Gartenbau-Unternehmerin, Inhaber einer internationalen Architektenfirma oder Gründer eines Reiseunternehmens. So mancher Alumni konnte seine Geschäftsidee bereits in die Tat umsetzen oder von den Erfahrungen im beruflichen Werdegang profitieren.

Fürs Leben lernen
Jedes Jahr machen bis zu 5.000 Schüler in 1.000 Teams bei Deutschlands größtem Existenzgründer-Planspiel mit. Für den Erfolg zählen vor allem ein überzeugender Geschäftsplan und ein kreatives Produkt. Am Ende entscheidet eine Fach-Jury, wer die Nase vorn hat. Unterstützt werden die Schülerinnen und Schüler von ihren Lehrern, den Sparkassen und Unternehmen aus ihrer Region. „Für uns waren es unvergessliche Monate. Wir haben enorm viel gelernt: über unsere Stärken, wirtschaftliche Zusammenhänge und das spätere Berufsleben“, sagt Martin Henle, der mit seinem Team „OPPIA“ 2015 den ersten Platz belegte.

Preise
Auf der Siegerehrung in Hamburg werden die bundesweit zehn besten Teams ausgezeichnet. Die Erstplatzierten stehen zudem bei der Verleihung des Deutschen Gründerpreises beim ZDF in Berlin auf der Bühne. Besonderes Highlight ist das viertägige Future Camp. Hier machen sich die besten fünf Teams mit Workshops und Trainings fit für die Herausforderungen der Zukunft. Die Plätze sechs bis zehn dürfen sich über attraktive Praktika bei erfolgreichen Start-ups freuen.