Milen Miltchev

Stipendiat im Künstlerhaus Willingshausen Frühjahr 2004

Der Künstler über seine Arbeit

"Bei der Vielzahl der Schichten und Felder habe ich nicht mehr die jeweilige Farbe vor Augen, ich weiß gar nicht mehr genau, was ich auftrage, sondern sehe nur diese Konturen. Die Farben setze ich dann nach Gefühl, nach Stimmungswerten, nach Helldunkelqualitäten. Ich bearbeite die Bilder mit ihren Motiven eigentlich als abstrakte Bilder. Ich kann nicht voraussehen, wie das Bild am Ende aussehen wird, weiß nicht, ob es gut wird oder nicht. Der Zufall spielt eine Rolle, aber weil ich so systematisch vorgehe, kann ich das zulassen." (Zitiert aus einem öffentlichen Gespräch mit dem Kurator des Künstlerstipendiums, Prof. Heiner Georgsdorf.)

Abbildung

Andrea, 2002
Lack auf Aluminium, 80 x 104 cm

Biografie

  • 1973 geboren in Rousse (Bulgarien)
  • 1988 Studium an der Fachhochschule für angewandte Kunst in Trjawna, Bulgarien
  • 1992 Studium an der Kunstakademie in Sofia, Bulgarien
  • 1994 Studium an der Kunsthochschule Kassel, Klasse von Alf Schuler
  • 1999 Otto Braun Stipendium
  • 2002 Meisterschüler an der Kunsthochschule Kassel
  • 2004 Stipendium im Künstlerhaus Willingshausen

Milen Miltchev lebt in Kassel.