Michael Lampe

Stipendiat im Künstlerhaus Willingshausen Frühjahr 1999

Der Künstler über seine Arbeit

"...Mir war es wichtig, eine zeitgemäße Form für die Auseinandersetzung mit dem Thema Märchen zu finden. Ich wollte es nicht romantisch verklärt darstellen, obwohl ich die Sehnsucht nach Romantik und Idylle in mir nicht ganz abstreiten kann." (Zitiert aus einem öffentlichen Gespräch mit dem Kurator des Künstlerstipendiums, Dr. Ulrich Schmidt.)

Abbildung

Schwälmer Brautstuhl/Zeremonienstuhl 1, 1999
Mischtechnik, 95 x 75 cm

Biografie

  • 1967 in Kassel geboren
  • 1989 Bewerbung und Ablehnung an den Kunsthochschulen in Kassel und Braunschweig
  • 1991 Ateliergemeinschaft Kassel-Wolfsanger
  • 1992 Abschluss der Fachhochschule für Sozialpädagogik, staatliche Anerkennung als Erzieher
  • 1993 - 97 Projekt "Betreute Grundschule", u.a. Ausdrucksmalen und "Kinder malen Märchen"
  • 1994 - 97 eigenes Atelier und Papierwerkstatt
  • 1996 Erdmalerei
  • 1997 Illustrationen für die DAG Nord-Mittelhessen
  • 1998 Märchen-Edition "Fragmente", Illustrationen Papierschöpfaktion im Regionalmuseum Wolfhagen zur Ausstellung "Papiermacher im Wolfhager Land"
  • 1999 Stipendium im Künstlerhaus Willingshausen