Michael Fieseler

Stipendiat im Künstlerhaus Willingshausen Sommer 1998

Der Künstler über seine Arbeit

"... Erst male ich das historische Bild annähernd realistisch vor. ... Dann male ich später die Stellen über, die mich ganz besonders interessieren, und greife so in das Bild ein und verändere es, verändere den Ausdruck der dargestellten Person. Es ergeben sich Verzerrungen des Gesichtes oder ganze Teile fallen weg ... Im Verlauf des Malprozesses trennt sich mein Bild vom Vor-Bild und es entsteht mein eigenes Bild ..." (Zitiert aus einem öffentlichen Gespräch mit dem Kurator des Künstlerstipendiums, Dr. Ulrich Schmidt.)

Abbildung

Ohne Titel, 1998
Öl auf Nessel, 140 x 120 cm

Biografie

  • 1966 in Arolsen geboren
  • 1990 - 1992 Studium der Malerei an der Freien Kunstschule Stuttgart
  • 1992 - 1998 Studium "Freie Kunst" bei Prof. Kurt Haug, Gesamthochschule Kassel, Fachbereich Kunst
  • 1996 Ernennung zum Meisterschüler
  • 1998 Lucas-Cranach-Förderpreis, Stipendium im Künstlerhaus Willingshausen

Homepage: www.michael-fieseler.de