Jens Nedowlatschil

Stipendiat im Künstlerhaus Willingshausen Sommer 2005

Der Künstler über seine Arbeit

„Die Arbeiten beziehen sich direkt auf die Lebensabschnitte meiner Biographie. Die persönliche Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Weltmodellen und deren Schöpfern führte mich zu verschiedenen Lebensformen, mit denen ich mich jeweils total identifizieren konnte. Durch die Visualisierung dieser Identifikationsräume versuche ich, mir über deren Faszination klarer zu werden. Auf archäologische Weise lege ich die wertvollen Relikte meiner Geschichte frei.“

Biografie

  • 1970 geboren in Fuldatal
  • 1986 – 1989 Berufsausbildung im Buchbinder-Handwerk an der Murhardschen und Landesbibliothek der Universität Kassel
  • 1989 – 1990 Berufstätigkeit in der Restaurierungswerkstatt der Murhardschen und Landesbibliothek der Universität Kassel
  • 1990 – 1991 Fachhochschulreife an der Walter-Hecker-Schule, Kassel
  • 1991 – 1992 Zivildienst an der Jean-Paul-Schule, Kassel
  • 1992 – 1993 Werklehrer an der Jean-Paul-Schule, Kassel
  • 1992 – 1994 Lebt und arbeitet als Freier Künstler in Berlin
  • 1994 – 2003 Studium der Bildenden Kunst an der Kunsthochschule Kassel bei Prof. Urs Lüthi und Prof. Björn Mehlhus
  • 2000 Kasseler Kunstpreis der Dr. Wolfgang Zippel-Stiftung
  • 2002 Robert Völker Preis der Universität Kassel
  • 2003 Studienabschluss an der Kunsthochschule Kassel
  • 2003 – 2004 Meisterschüler bei Prof. Urs Lüthi
  • 2005 Stipendium im Künstlerhaus Willingshausen

Jens Nedowlatschil lebt und arbeitet in Fuldatal.