Henning Bohl

Stipendiatin im Künstlerhaus Willingshausen Sommer 2004

Der Künstler über seine Arbeit

"Als ich die Baumbilder gesprüht habe, nutzte ich Schablonen, mit denen ich die Teile abdeckte, die ich nicht besprühen wollte, fand dann das Ausgeschnittene genauso spannend wie das Gesprühte und habe mich darauf verlegt, Papiere direkt auszuschneiden und aufzukleben. Es ist eine extrem einfache Art, ein Bild herzustellen - mit einem relativ guten Ergebnis. Ich mag ökonomische Techniken, die den Aufwand möglichst optimieren." (Zitiert aus einem öffentlichen Gespräch mit dem Kurator des Künstlerstipendiums, Prof. Heiner Georgsdorf.)

Abbildung

A New Direction, 2003
Sprühlack und Klebeband auf Plakaten und Papier, 210 x 210 cm

Biografie

  • 1975 geboren in Oldenburg
  • 1997 - 2000 Studium an der Kunsthochschule Kassel bei Urs Lüthi
  • 2000 - 2004 Studium an der Städelschule Frankfurt a.M. bei Thomas Bayrle und Michael Krebber
  • 2004 Stipendium im Künstlerhaus Willingshausen

Henning Bohl lebt in Berlin.