Anna Holldorf

Stipendiatin im Künstlerhaus Willingshausen Frühjahr 1996

Die Künstlerin über ihre Arbeit

"In Ihrem Arbeitsvorgang will die Malerin sich und uns auf den Grund kommen: Hinter dem Persönlichen, das die Entwicklungsphasen der Gestaltung widerspiegeln, soll anderes sichtbar werden, die Auseinandersetzung mit dem eigenen Inneren zielt nicht auf Privates, sondern will Archetypisches und Elementares ans Licht heben." (Zitiert aus "Bemerkungen zur Malerei von Anna Holldorf" von Michael Speier)

Abbildung

am ende der tobenden ordnung, 1996
Eitempera auf Leinwand, 130 x 110 cm

Biografie

  • 1958 bei Aschaffenburg geboren
  • ab 1962 wohnhaft in Berlin
  • 1976 bis 1986 Sozialpädagogische Arbeit
  • 1988 Studium an der Hochschule der Künste Berlin
  • 1994 Meisterschülerin (Malerei), Klasse Herrfurth
  • ab 1994 freischaffende Malerin
  • 1995 Arbeitsaufenthalt in Japan
  • 1996 Stipendium im Künstlerhaus Willingshausen

Homepage: www.anna-holldorf.de