Junge Literaten gekürt

Junges Literaturforum Hessen-Thüringen

Das Junge Literaturforum Hessen-Thüringen hat den Ruf, einer der erfolgreichsten Wettbewerbe für junge Autoren zu sein. Hinter der Veranstaltung verbirgt sich ein Schreibwettbewerb, der sich an junge Literaten richtet. Alle 30 ausgezeichneten Texte erscheinen in der Anthologie "Nagelprobe".

Mehr als 600 Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 bis 25 Jahren haben sich an der 33. Auflage des Wettbewerbs beteiligt. Der Literaturwettbewerb wird von der Thüringer Staatskanzlei und dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst gemeinsam ausgetragen und von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen unterstützt.

Einen Geldpreis, die Teilnahme an einem Schreibworkshop sowie die Veröffentlichung des Preistextes in einer Anthologie haben gewonnen:
Jonathan Fei (Antrifttal)
Manon Hopf (Wiesbaden)
Katharina Korbach (Wiesbaden)
Viviana Macaluso (Frankfurt)
Julia Pfeifer (Gießen)
Martin Piekar (Bad Soden)
Milena Maren Röthig (Kassel)
Katharina Schröder (Groß-Rohrheim)
Christopher Dominik Storck (Ober-Ramstadt)
Elisa Wächtershäuser (Butzbach)


Die Teilnahme an einem Schreibworkshop sowie die Veröffentlichung des Preistextes in einer Anthologie haben gewonnen:
Caroline Benz (Alsfeld)
Lisa Harres (Darmstadt)
Leonie Klendauer (Wiesbaden)
Marcella Mellien (Wiesbaden)
Zacharias Stegmaier (Höchst)
Lina Karin Thiede (Gießen)


Die Veröffentlichung des Preistextes in einer Anthologie haben gewonnen:
Ariane Dreisbach (Bad Homburg)
Florian Ernst (Jena)
Lisa Goldschmidt (Frankfurt)
Jasmin Jablonski (Groß-Umstadt)
Helena Kieß (Frankfurt)
Isabella Knöll (Frankfurt)
Maximilian Lipski (Schweinfurt)
Lennardt Loß (Jena)
Lea Massel (Hilders)
Marie Schmalfuß (Gera)
Sarah-Maria Thumbeck (Marburg)
Kerstin Uebele (Bad Nauheim)
Livia Weiler (Erbach)
Robert Wenzl (Jena)