Das älteste Karussell der Welt

Anschub- und Kofinanzierung für Sanierungsvorhaben

Das Karussell im Wilhelmsbad in Hanau - mit seinen 236 Jahren wohl das älteste stationäre Fahrgeschäft weltweit -  ist aus seinem Dornröschenschlaf erwacht, dreht sich wieder und nimmt Fahrgäste mit auf seine Runden. Möglich gemacht hat das vor allem das Engagement des Fördervereins für das Karussell im Staatspark Wilhelmsbad.

Jahrzehntelang fristete das Wilhelmsbader Karussell ein trauriges Dasein. Es stand still, die Farbe an Gebäude, Kutschen und Pferden blätterte ab. Das änderte aber nichts daran, dass es auf Generationen von Hanauer Kindern eine magische Anziehungskraft ausübte.

Mit ei­ner Spen­de in Höhe von 15.000 Eu­ro ha­ben die Stif­tung der Spar­kas­se Ha­nau und die Spar­kas­sen-Kul­tur­s­tif­tung Hes­sen-Thürin­gen die Re­stau­rie­rung des Ka­rus­sells im Wil­helms­bad un­ter­stützt.
Damit konnte ein Pferd samt Kutsche wiederhergestellt werden.

Mit einem dreitägigen Fest wurde nun die Wiedereröffnung des Karussells gefeiert, begleitet von einer Sonderausstellung unter dem Titel "Das Karussell im Wandel seiner Zeit" gibt es zudem Wissenswertes zur Geschichte des Karussells.


Foto: Stefan Bahn

Weiterführender Link

Karussell Wilhelmsbad Hanau