Ausstellungen in Apolda

Kunsthaus Apolda Avantgarde

Mit Unterstützung der Sparkasse Mittelthüringen und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen zeigt der Kunstverein Apolda Avantgarde im Jahr 2017 die Ausstellungen - Hermann Hesse - „... aber das Malen ist wunderschön",  Hannah Höch - "Ich verreise in meinen Garten" und "Ikonen der Leinwand" - Audrey Hepburn, Liz Taylor, Grace Kelly, Marlene Dietrich - Fotografien von Milton H. Greene und Bob Willoughby.

Hermann Hesse
"... aber das Malen ist wunderschön"
09. April bis 02. Juli 2017


Mit einer kleinen Ausstellungssensation kann das Kunsthaus Apolda aufwarten – 2017 werden Aquarelle des Schriftstellers Hermann Hesse gezeigt, die im Nachlass neu entdeckt wurden und die erstmals öffentlich zu sehen sind.

Ergänzt wird die Ausstellung durch Fotos des jüngsten Sohnes Martin Hesse, der seinen Vater als Berufsfotograf viele Jahre liebevoll mit der Kamera begleitete. Im Zusammenklang von Malerei und Fotografie entsteht so in der Ausstellung in Apolda ein faszinierendes Bild von Hermann Hesse als einer der großen Künstlerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts.


Bild:

Hermann Hesse: Blumen und Bäume / ca. 1922 / Aquarell
© Martin Hesse Erben