Aufbruch ins romantische Universum

August Wilhelm Schlegel

Die Ausstellung findet vom
6. September bis 12. November 2017
im Frankfurter Goethe-Haus statt.

 

Am 5. September jährte sich der Geburtstag des Schriftstellers, Übersetzers und Philologen August Wilhelm Schlegel (1767 - 1845) – der größte ‚Universalpoet’ der deutschen Romantik.

Wie kein anderer Romantiker steht er für die literarisch-poetische Vermittlung zwischen den Kulturen, wofür seine bis heute mustergültigen Shakespeare-Übersetzungen das berühmteste Beispiel sind. Schlegels universalistische Bestrebungen reichen auch über Europas Grenzen hinaus: Als Begründer der deutschen Indologie genießt er bis heute in Fachkreisen für seine Übersetzungen aus dem Sanskrit großes Ansehen.


Die Ausstellung möchte diesen vielseitigen Autor lebendig werden und von den Besuchern neu entdecken lassen.  Eine multimediale Szenographie und zahlreiche Originale – Handschriften, Erstausgaben, Schlegels indologische Miniaturen, Gemälde – machen erstmals das gesamte Spektrum seines Schaffens sichtbar und zeigen einen romantischen Grenzgänger, der mit den Kulturen Europas und Indiens immer wieder aufs Neue in einen literarischen Dialog trat.




Die Ausstellung wird unter anderem ermöglicht durch die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag, 10.00 - 18.00 Uhr, Sonn- und Feiertage, 10:00 - 17.30 Uhr.